377th Auction

20. - 25. September 2021 in Wiesbaden

Seiten

Los-Nr.8099

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1X

Ausruf300 €
Zuschlag200 €
Handpapier 1 Kreuzer orange, Type Ib im waagerechten Paar, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit zweimal aufgesetztem DKr. "PESTH 2/.." auf Ortsbriefhülle, Pracht, signiert Ferchenbauer mit Fotoattest (1987)
Los-Nr.8100

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1X, 2X

Ausruf200 €
Zuschlag700 €
Handpapier 1 Kreuzer orangegelb und 2 Kreuzer schwarz, beide farbfrisch und voll- bis meist breitrandig mit sauber aufgesetzten DKr. "TORNALLYA 3/9" (1854) auf komplettem Faltbrief nach Rimaszombat mit Ankunftsstempel. Ein sehr schöner Brief mit 'Patriotischer Frankatur' in einwandfreier Erhaltung.
Los-Nr.8101

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1X, 2X

Ausruf1.000 €
Zuschlag1.000 €

Handpapier 1 Kreuzer gelborange im waagerechten Paar und 2 Einzelwerte 2 Kreuzer schwarz, farbfrisch und voll- bis meist breitrandig mit zweimal sauber aufgesetztem DKr. "VERÖCE 22/10" (1854) auf Briefhülle nach Warasdin. Das Paar hat rechts eine kleine Aufklebefalte, es war ursprünglich unten etwas über den Rand des Briefes geklebt (hier umgefaltet), jedoch sonst einwandfrei. Eine attraktive 'Patriotische Frankatur' in sehr schöner Erhaltung. Private Signaturen.
Provenienz: 31. Kirstein-Auktion (1981)

Los-Nr.8102

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2X, 1Y, 4Y

Ausruf3.000 €
Zuschlagunverkauft
Handpapier 2 Kreuzer schwarz und Maschinenpapier 1 Kreuzer orangegelb und 6 Kreuzer braun, alle farbfrisch und voll- bis meist breitrandig mit jeweils sauber aufgesetztem EKr. "PESTH 9/8" (1855) auf komplettem Faltbrief nach Wien. Sehr schöne und einwandfreie Erhaltung (im Briefpapier vorderseitig kleine unauffällige Fehlstelle). Ein attraktiver Brief mit aus Ungarn seltener Dreifarbenfrankatur Provenienz: Sammlung Provera (189. Corinphila-Auktion 2014)
Los-Nr.8103

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2X

Ausruf600 €
Zuschlag400 €
Handpapier 2 Kreuzer schwarz im waagerechten 3er-Streifen, voll- bis breitrandig mit zweimal sauber aufgesetztem Langstempel "TYRNAU 27 JUNI" auf dreiseitig geöffnetem Briefkuvert nach Krasznyan mit Ankunftsstempel von Zsolna. Eine schöne Streifen-Frankatur
Los-Nr.8104

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X

Ausruf800 €
Zuschlag1.350 €
Handpapier 3 Kreuzer rot, Type Ia, Feinstdruck, 3 Einzelwerte treppenförmig geklebt mit zweimal sauber aufgesetztem DKr. "SARVAR 1/6" auf komplettem Faltbrief mit großem Teil des Inhaltes nach Tsecs mit Leitvermerk "Pesth, Miskolz, Kaschau". Im oberen Bereich des Briefes minimale Druckspur, sonst einwandfreie Erhaltung. Ein attraktiver Brief in sonst einwandfreier Erhaltung. Signiert Ferchenbauer mit Fotoattest Provenienz: Emil Capellaro (41. Deider-Auktion 2007)
Los-Nr.8105

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3XR, 5X

Ausruf2.500 €
Zuschlagunverkauft
Handpapier 3 Kreuzer dunkelzinnoberrot, Type Ia auf geripptem Papier, waagerechtes Paar als vorderseitig verklebte Reco-Frankatur neben 9 Kreuzer blau, alle farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem Rahmenstempel "PESTH 7/3" (1851) auf komplettem Faltbrief nach Lonigno in Lombardei-Venetien. Die rechte Marke des Paares zeigt eine für geripptes Papier typische Papierrunzel, im äußeren rechten Rand der 9 Kreuzer verläuft eine schwache Briefbugspur, leichte Patina, jedoch insgesamt gute und attraktive Erhaltung. Ein in mehrfacher Hinsicht seltener Brief. Ausführliches Fotoattest Prof. Ferchenbauer (2010)
Los-Nr.8106

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X

Ausruf200 €
Zuschlag360 €
Handpapier 3 Kreuzer rot im senkrechten Oberrandpaar, voll- bis sehr breitrandig, oben mit ca. 12 mm Bogenrand, mit jeweils sauber aufgesetztem DKr. "VASVAR 29/8" (1853) auf komplettem Faltbrief nach Berzencze, Pracht, signiert Ferchenbauer mit Befund (1993)
Los-Nr.8107

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X, 4X

Ausruf150 €
Zuschlag900 €
Handpapier 3 Kreuzer rot und 6 Kreuzer braun, beide farbfrisch und sehr breitrandig geschnitten mit glasklar aufgesetztem DKr. "SZÖLLÖS GYÖRÖK 29/1" auf Briefkuvert an einen Militär in Varel, Großherzogtum Oldenburg; sehr schöne und einwandfreie Erhaltung. Eine seltene Destination im Wechselverkehr
Los-Nr.8108

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3XC

Ausruf3.000 €
Zuschlag3.000 €
TOKAYER-DURCHSTICH: 3 Kreuzer rot, Handpapier Type IIIa mit allseits vollständigem Durchstich, rechts doppelt angebracht, mit glasklar aufgesetztem EKr. "TOKAY 22/5" (1853) auf komplettem Faltbrief nach Sator-alja-Ujhely mit Transit- und Ankunftsstempeln. Ein sehr attraktiver Brief in einwandfreier und ursprünglicher Erhaltung. Mehrfach signiert, u.a. Köhler und Ferchenbauer mit Fotoattest (1985) Provenienz: 72. Corinphila-Auktion (1985), Sammlung Devenyi (Huys Berlingin- Auktion 1994)
Los-Nr.8109

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4XC

Ausruf3.000 €
Zuschlag3.200 €
TOKAYER-DURCHSTICH: 6 Kreuzer rötlichbraun, Handpapier, Type III mit verstümmeltem "U" in KREUZER, farbfrisch und mit allseits vollständigem Durchstich, mit sauber aufgesetztem EKr. "TOKAY 9/7" (1854) auf komplettem Faltbrief nach Löcse mit rückseitigem Durchgangsstempel von Kaschau und Ankunftsstempel. Ein schöner und seltener Brief in einwandfreier ursprünglicher Erhaltung. Signiert Edwin Müller, Alberto Diena (mit Fotoattest 1970) und Giulio Bolaffi (mit Attest 1965) sowie Fotoattest Puschmann VÖB (2003)  Provenienz: Sammlung Linz (Mercury stamp Co. 1961), Emil Capellaro (134. Corinphila-Auktion 2003)
Los-Nr.8110

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4XH

Ausruf7.000 €
Zuschlag14.500 €

6 Kreuzer braun, Handpapier, diagonal halbiert, rechte obere Hälfte, farbfrisch und breit gerandet mit zentrisch und sauber aufgesetztem DKr. "BOBOTTA 5/7" auf Briefhülle nach Tsuza. In der Briefhülle leichte Faltungen, die Frankatur selbst tadellos. Ein attraktiver und seltener Brief mit der einzigen registrierten Halbierung von Bobotta.
Provenienz: Aladar Szepes (abgebildet im Katalog der WIPA 1965), 90. Ebel-Auktion (1972), Garry Ryan (Christie's Zürich, 1995)

Los-Nr.8111

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4X

Ausruf200 €
Zuschlag540 €
Handpapier 6 Kreuzer braun im senkrechten Paar, allseits breitrandig, links mit Teil der Nachbarmarke sowie 1,3 mm Andreaskreuz-Ansatz, mit zweimal sauber aufgesetztem DKr. "CLAUSENBURG 3/8" auf Briefhülle der 2. Gewichtsstufe nach Hermannstadt, Pracht
Los-Nr.8112

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X, 4X

Ausruf600 €
Zuschlag1.350 €
Handpapier 6 Kreuzer braun auf komplettem Chargé-Brief mit rückseitiger Chargé-Frankatur 3 Kreuzer rot im waagerechten Paar, alle Werte farbfrisch und breitrandig mit jeweils sauber aufgesetztem EKr. "NEU-MOLDAVA 24/4" (1854) nach Belgrad, Serbien mit Ankunftsstempel des österreichischen Postamtes. Eine leichte Wellung verläuft durch den oberen Teil der 6 Kreuzer-Marke, sonst einwandfreie und sehr schöne frische Erhaltung. Ein ungewöhnlicher und attraktiver Brief.
Los-Nr.8113

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1X, 5X

Ausruf6.000 €
Zuschlag15.000 €
Handpapier 9 Kreuzer blau auf Chargé-Briefhülle nach Madaras, rückseitig frankiert mit 2 waagerechten 3er-Streifen 1 Kreuzer orange als Reco-Gebühr, alle Werte farbfrisch und allseits voll- bis breitrandig, sauber entwertet durch Langstempel "BAYMOK 16 DEZ."; rückseitig Transit- und Ankunftsstempel. Sehr schöne und einwandfreie Erhaltung. Derartige Reco-Grossfrankaturen sind außerordentlich selten; ein ganz außergewöhnliches Stück. Signiert Ferchenbauer mit Fotoattest (1995) Referenz: Abgebildet im Handbuch-Katalog Ferchenbauer S. 389
Los-Nr.8114

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1Y

Ausruf2.000 €
Zuschlag2.200 €
Maschinenpapier 1 Kreuzer goldgelb, Type Ib, 2 senkrechte 3er-Streifen, farbfrisch, ein Wert am Unterrand etwas berührt, sonst alle voll- bis breitrandig mit jeweils sauber aufgesetztem EKr. "KECSKEMET 3/1" auf Briefhülle nach Pesth mit Ankunftsstempel. Ein sehr attraktiver Brief mit in dieser Form seltener Mehrfachfrankatur der guten Farbnuance. Signiert Ferchenbauer mit Attest Provenienz: 292. Heinrich Köhler-Auktion (1. Raritäten-Auktion, 1997)
Los-Nr.8115

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2Y

Ausruf100 €
Zuschlag220 €
Maschinenpapier 2 Kreuzer schwarz, allseits breitrandig, links mit ca. 5 mm Bogenrand, mit klar aufgesetztem EKr. "PESTH 5/6" (1857) auf komplettem Ortsbrief, Pracht, signiert Ferchenbauer mit Befund (1998)
Los-Nr.8116

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2Y, 5Y

Ausruf2.000 €
Zuschlag2.600 €
Maschinenpapier 2 Kreuzer schwarz und 3 Einzelwerte 9 Kreuzer blau, alle farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem EKr. "KRONSTADT "15/8" (1857) als portogerechte 29 Kreuzer-Frankatur auf Briefkuvert über Preußen und Belgien nach Paris 'poste restante', jedoch nicht abgefordert und retourniert nach Kronstadt mit Ankunftsstempel vom 13.2. Die links klebende 9 Kreuzer-Marke durch Randklebung in der linken oberen Ecke etwas bestoßen, sonst einwandfreie und frische Erhaltung. Ein attraktiver Brief mit seltener Blau-Schwarz-Kombination. Signiert Puschmann mit Attest (1986) Provenienz: T. Devenyi (Huys Berlingin-Auktion 1994), Sammlung Wittenberg (David Feldman 2016)
Los-Nr.8117

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2Y, 3Y, 4Y, 5Y

Ausruf8.000 €
Zuschlag16.000 €
Maschinenpapier 2 Kreuzer schwarz, 3 Kreuzer stumpfrosa, 6 Kreuzer braun und 2 Stück 9 Kreuzer blau in deutlich unterschiedlichen Nuancen, mit jeweils sauber aufgesetztem DKr. "GROSSWARDEIN 27/12" auf kleinem Briefkuvert nach Frankreich, portogerecht frankiert mit 9 Kreuzern österreichischem Porto, 8 Kreuzern preußischem Transit und 12 Kreuzern französischem Anteil. Die 6 Kreuzer ist oben stärker angeschnitten, sonst alle noch voll- bis meist breitrandig und farbfrisch. Vorderseitige Vierfarbenfrankaturen der 1. Ausgabe sind große Seltenheiten, aus dem ungarischen Reichsgebiet ist nur ein weiterer Brief bekannt. Ein sehr attraktiver Brief. Signiert Ferchenbauer mit Fotoattest (1993) Provenienz: T. Devenyi  (Huys Berlingin-Auktion 1994), Sammlung Wittenberg (David Feldman-Auktion 2016)
Los-Nr.8118

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3Y

Ausruf500 €
Zuschlag3.000 €
Maschinenpapier 3 Kreuzer rot, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem DKr. "HERMANNSTADT 15/5" auf kleinem Briefkuvert mit vorder- und rückseitigem violettem Rankenmuster nach Mühlbach. Die Marke minimale Knitterspur, sonst in sehr schöner Erhaltung. Ein attraktiver Zierbrief. Signiert Ferchenbauer mit Fotoattest (1996)
Los-Nr.8119

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4YH, 4Y

Ausruf6.000 €
Zuschlag6.000 €
6 Kreuzer braun, Maschinenpapier, diagonal halbierte Marke zusammen mit 2 Einzelwerten, davon eine rückseitig als Chargé-Gebühr verklebt (beim Öffnen des Briefes getrennt), alle breitrandig geschnitten und mit jeweils sauber aufgesetztem EKr. "LENGYELTOTI 10/3" (1857) auf eingeschriebenem Faltbrief gegen Retour-Recepisse nach Preßburg. Durch die vorderseitige Frankatur verläuft ein unauffälliger Briefbug, dadurch jedoch die Papierstruktur der vollständigen Marke unauffällig gebrochen. Ein attraktiver und in dieser Form außerordentlich seltener Brief, es sind nur ganz wenige eingeschriebene Briefe mit Halbierungen bekannt. Signiert Edwin Müller. Provenienz: Gaston Nehrlich (29. Heinrich Köhler-Auktion, 1923), György Kúhn (Privatverkauf 1999) Referenz: Titelfoto des Handbuches 'UNGARN-HALBIERUNGEN' von Rolf Rohlfs
Los-Nr.8120

Erhaltung

6

Katalog-Nr.5Y

Ausruf300 €
Zuschlag1.500 €
Maschinenpapier 9 Kreuzer blau, farbfrisch und allseits breitrandig mit zentrisch aufgesetztem DKr. "NAGY SZALONTA 3/6" auf Briefhülle an eine Militäreinheit in Bukarest mit Ankunftsstempel "K.K.FELDPOSTAMT No.I.", Pracht
Los-Nr.8121

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4Y, 5Y

Ausruf500 €
Zuschlag500 €
Maschinenpapier 9 Kreuzer blau (oben etwas berührt) mit EKr. "SZALA-EGERSZEG 11/7" (1857) auf komplettem Chargé-Brief nach Pesth mit vollständiger, durch 6 Kreuzer braun rückseitig befestigter Recepisse. Die rückseitige Marke übergehend entwertet durch denselben EKr. sowie zusätzlichem "PESTH 16/7", nebengesetzt Durchgangsstempel sowie Ankunftsstempel von Pesth vom 14.7.. Auf der vom Empfänger unterschriebenen Recepisse Ankunftsstempel von Szala-Egerszeg vom 19.7.; auf Recepisse und dem Brief je eine Stempelmarke zu 6 Kreuzer, entwertet mit dem Gerichtsstempel von S. Egerszeg. Ein derartig vollständiges Ensemble von Brief und zugehöriger Recepisse ist außergewöhnlich und äußerst selten; ganz offensichtlich gab der Empfänger die Recepisse samt anhängendem Brief dem Postboten wieder mit auf den Weg. Ein ganz ungewöhnliches Stück. Fotoattest Visnyovszki (2001)
Los-Nr.8122

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag1.400 €
FELDPOST: "K.K.FELDPOSTAMT 5/7" (1849) auf komplettem Feldpostbrief des Majors und späteren Generals Erwin von Neipperg an seinen Bruder Alfred nach Stuttgart, nachgesandt nach Friedrichshafen. Der Brief ist datiert "Lager bei Comorn am rechten Donau Ufer den 5ten Juli 1849" und enthält eine hochinteressante Schilderung der Einnahme von Raab und der Schlacht bei Acs. Der Brief ist taxiert "12/4" Kreuzer c.m. für das österreichische und bayerische Porto bis zur württembergischen Grenze sowie "20/6" Kreuzer Gesamtporto, welches vom Empfänger eingezogen wurde. Ein hochinteressanter Brief
Los-Nr.8123

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag850 €
FELDPOST: "K.K.OESTR:FELDPOSTAMT 22/7" sauber auf komplettem Faltbrief derselben Korrespondenz, jetzt datiert "Pesth am 24ten Juli 1849" mit detaillierter Schilderung der Schlacht bei Comorn. Ein geschichtlich hochinteressanter Brief.
Los-Nr.8124

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X, 4X

Ausruf1.000 €
Zuschlag3.400 €
"FELDPOST No.4 28/8" (1854) auf Handpapier 3 Kreuzer rot und 6 Kreuzer braun, teils minimal berührt, sonst voll- bis breitrandig und farbfrisch auf komplettem Faltbrief datiert "Bistritz in Siebenbürgen d. 28ten August 854", geschrieben vom k.k. Leutnant Friedrich von Gemmingen an seine Mutter in Neckarzimmern in Baden. Ein interessanter und seltener Beleg der beginnenden Besetzung der Moldau-Fürstentümer. Fotoattest Goller BPP (2010)
Los-Nr.8125

Erhaltung

6

Katalog-Nr.5X

Ausruf600 €
Zuschlag1.200 €
"A.LENDVA 20/6", DKr. in blau glasklar auf 9 Kreuzer blau, Handpapier, auf komplettem Faltbrief, innen datiert "Nempthy 19 Juni 1850" nach Forchtenau. Einige Briefbüge, davon einer die Marke im Unterrand außerhalb des Markenbildes leicht tangierend. Ein attraktiver Brief mit farbiger Abstempelung aus dem ersten Monat nach Ausgabe. Attest Puschmann (1995)
Los-Nr.8126

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X, 4X

Ausruf3.000 €
Zuschlag3.000 €
"CSIKMARTONFALVA", der Negativstempel sauber auf Handpapier 3 Kreuzer karminrot und 6 Kreuzer braun, beide farbfrisch und breitrandig auf kleinem Faltbrief mit nebengesetztem Datumsstempel "5/10" (1850) an eine adelige Adresse nach Graz. Ein attraktiver Brief mit dem seltenen Stempel in sehr schöner und einwandfreier Erhaltung; es sind nur wenige Farbfrankaturen mit diesem Stempel bekannt. Fotoatteste Alberto Diena (1975) und Dr. Ferchenbauer (1981) Provenienz: 73. Kunz-Auktion (1975), P. Provera (68. Corinphila-Auktion 1982)
Los-Nr.8127

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1X

Ausruf1.000 €
Zuschlag3.400 €
"D.FÖLDVAR", Ovalstempel, dreimal sauber abgeschlagen auf waagerechtem 3er-Streifen 1 Kreuzer gelb, Handpapier, Type Ia, farbfrisch und allseits breitrandig auf kleiner Briefhülle mit nebengesetztem DKr. "FÖLDVAR 5/2" nach Duna-Pentele. Nicht störende Brieffaltung außerhalb der Frankatur, sonst in sehr schöner frischer und einwandfreier Erhaltung. Ein attraktiver Brief. Fotoattest Dr. Ferchenbauer (2003) Provenienz: Dr. Anton und Elisabeth Jerger (Corinphila 2003)
Los-Nr.8128

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X

Ausruf500 €
Zuschlag900 €
"FOGARAS", der Negativstempel recht sauber abgeschlagen mit zusätzlichem Datumsstempel "15 JULI" auf 3 Kreuzer zinnoberrot, Handpapier Type Ia, auf komplettem Faltbrief nach Hermannstadt. Ein schöner Brief in einwandfreier Erhaltung. Signiert Edwin Müller und Attest Puschmann (1989) Provenienz: Auktion Robson Lowe (London 1964), P. Provera (65. Corinphila-Auktion 1981)
Los-Nr.8129

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2X, 3X

Ausruf1.000 €
Zuschlag3.600 €
"H.M.VASARHELY", der Langstempel zweimal sauber abgeschlagen auf 3 Einzelwerten 2 Kreuzer schwarz und Einzelwert 3 Kreuzer rot (auf dieser zusätzlich handschriftliches Datum "26/10") auf Faltbrief 1850 nach Pesth. Alle Werte der Frankatur voll- bis breitrandig und farbfrisch, eineinhalb Seitenklappen des äußeren Briefpapieres unauffällig fehlend und insgesamt leichte Patina, sonst einwandfrei. Eine seltene und attraktive Frankaturkombination mit seltener Entwertung. Provenienz: Sammlung Wittenberg (David Feldman 2016)
Los-Nr.8130

Erhaltung

6

Katalog-Nr.5X

Ausruf100 €
Zuschlag750 €
"K.VASARHELY 4 DEC." (1851), zweizeiliger Langstempel sauber auf 9 Kreuzer blau, Handpapier, farbfrisch und allseits breitrandig auf komplettem Faltbrief nach Nagyszeben (Hermannstadt), Pracht, signiert Ferchenbauer
Los-Nr.8131

Erhaltung

6

Katalog-Nr.5X

Ausruf600 €
Zuschlagunverkauft
"MEDIAS", der Langstempel glasklar auf Handpapier 9 Kreuzer blau, farbfrisch und allseits gut gerandet, mit handschriftlich nebengesetztem Datum "20/9" auf Briefhülle nach Temesvar. Vorderseitig unauffällige Eingangsbeschriftung, sonst in tadelloser und ursprünglicher Erhaltung. Ein seltener Stempel.
Los-Nr.8132

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X

Ausruf150 €
Zuschlag160 €
"MEDVISCH 26/11", EKr. glasklar auf Handpapier 3 Kreuzer rot, voll- bis breitrandig auf komplettem Faltbrief nach Hermannstadt, Pracht
Los-Nr.8133

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3X

Ausruf100 €
"N:BECSE", Ovalstempel sehr sauber auf Handpapier 3 Kreuzer rot, voll- bis breitrandig auf Briefhülle nach Szegedin, Pracht
Los-Nr.8134

Erhaltung

6

Katalog-Nr.5X

Ausruf1.000 €
Zuschlag1.700 €

"NYIREGYHAZA", der Ovalstempel sehr schön sauber abgeschlagen auf Handpapier 9 Kreuzer blau, farbfrisch und allseits voll- bis breitrandig mit handschriftlich zugesetztem Datum "18/8" auf Briefhülle nach Pesth. Ein sehr schöner Beleg mit dem seltenen und attraktivem Stempel in einwandfreier Erhaltung.
Provenienz: P. Provera (65. Corinphila-Auktion 1981)

Seiten