379. Auktion

19.-24. September 2022 in Wiesbaden

Los-Nr.5155

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf200 €
Zuschlag340 €

1849, (April 27) kleiner Umschlag ab "CORK AP 27 1849" mit rotem "Crown"-Einschreibestempel nach Steinthor mit nebengesetzter Taxierung "1/3" (9p. Franco und 6p. Einschreibegebühr) und EKr. "LANDBOTE 4 5", die Gutschrift für Hannover mit "4" austaxiert, ein seltener und sehr attraktiver Brief

Los-Nr.5156

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag140 €

1850, (18 Sept.) Ganzsachenumschlag 1p. rot (etwas oxydiert) als nicht anerkanntes Teilfranco mit nebengesetzem  "PAID 18 SP 1850" sowie Taxe "9p" und L2 "ENGLAND ÜBER BREMEN" nach Hannover mit "2" (Ggr) Gutschrift und EKr. "LANDBOTE 23 9", oben links etwas altersfleckig, sonst gute Erhaltung

Los-Nr.5157

Erhaltung

6

Katalog-Nr.3

Ausruf100 €
Zuschlag240 €

1851, Victoria 1P. rot, farbfrisch und allseits voll- bis breitandig geschnitten mit Nummernstempel als nicht anerkanntes Teilfranko auf Faltbrief, geschrieben in "HUTTON-CRANSWICK" mit Leitvermerk "via Hull" "pr. Leipzig", nach Harburg mit nebengesetztem roten L2 "4 ENGLAND ÜBER BREMEN" mit Taxe "6" Ggr., gute Erhaltung

Los-Nr.5158

Erhaltung

6

Katalog-Nr.GB 3Ie,4a

Ausruf250 €
Zuschlag1.700 €

1852, (16 Juni) 1P. rot sowie zwei waagerechte Paare 2P. blau, der Einzelwert gering tangiert, sonst gut gerandet, sauber mit Nummernstempel "890" auf Faltbriefhülle (Seitenklappen fehlend) nach Hannover, nebengesetzt und auf ein Paar übergehend roter L2 "ENGLAND ÜBER BREMEN", die Marken teils gering oxydiert, sonst in schöner und tadelloser Erhaltung, der früheste Auslandsbrief nach dem Königreich Hannover, vollständig mit Klebebriefmarken frankiert, Fotoattest Louis BPP (2017)

Los-Nr.5159

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf80 €
Zuschlag130 €

1846/48, zwei Vordruckfaltbriefe "On Her Majesty's Servive" - "War-Office" mit Kronestempel "PAID 16 SEP 1846" bzw. "PAID 23 OC 1848", der spätere mit L2 "ENGLAND ÜBER BREMEN", gute Erhaltung

Los-Nr.5160

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag90 €

1847, (10 Dez.) Faltbrief ab London mit schwarzem L2 "ENGLAND ÜBER BREMEN" nach Herrnhut, Sachsen, austaxiert mit "115" Npfg., gute Erhaltung

Los-Nr.5161

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag220 €

1850, (18. Dez) Briefkuvert ab "NEW YORK DEC 18" mit Leitvermerk "Per Royal Mail Steamer to Liverpool" und nebengesetzem roten L2 "9 4/12 ENGLAND ÜBER BREMEN" nach Braunschweig, tadellos

Los-Nr.5162

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag420 €

1851, (2 Sept.) Bücherbestllung an den Westermann-Verlag in Braunschweig mit DKr. "TOO-LATE G.P.O." sowie rotem L2 "4 ENGLAND ÜBER BREMEN" und entstprechender Taxierung "6", tadellos

Los-Nr.5163

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag440 €

1852, (21 Aug.) Faltbrief ab London mit rotem L2 "4 ENGLAND ÜBER BREMEN" nach Braunschweig, dort war der Empfänger war aber schon abgereist, rückseitig vermerkt "soll sich jetzt in Hamburg in einem der besten Hotels befinden", entsprechend weitergeleitet nach Hamburg, rückseitig mit L1 "HAMBURG" und Vermerk "in...nicht zu erfragen". Der Brief anschließend retourniert mit Vermerk "Retour p Bremen" sowie rotem Ra1 "RETURNED FROM", der Absender schließlich mit "6"P belastet, ein schöner und interessanter Brief

Los-Nr.5164

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag90 €

1853, (21 Juli) kleiner Umschlag ab London mit nebengesetztem L2 "4 ENGLAND ÜBER BREMEN" und zunächst fälschlicherweise nach Hannover gesandt, rückseitiger Vermerk "Unbekannt in Hannover" und wieder nach Braunschweig geleitet, gute Erhaltung

Los-Nr.5165

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag90 €

1853, (27 Aug.) kleines Briefkuvert ab "WHITECHAPEL" mit Leitvermerk "Via Ostende", dafür voll bezahlt, dann aber über Cuxhaven geleitet mit rotem L2 "PART-PAID MORE TO PAY" sowie L2 "ENGLAND ÜBER BREMEN" und u.a. Taxe "7", gute Erhaltung

Los-Nr.5166

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft

1847, (28 Jan.) Faltbrief ab "BALTIMORE JAN 28" mit nebengesetztem blauen L1 "PAID" sowie Ovalstempel "10" mit Leitvermerk "pr Steamer Hibernia" nach Detmold mit schwarzem L2 "ENGLAND ÜBER BREMEN", ein sehr attraktiver und früher Beleg für den Leitstempel

Los-Nr.5167

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag420 €

1846, (21 Feb.) Faltbrief ab "HANNOVER 21 FEB" nach New York, adressiert an den Forwarder Harnden in Liverpool, dort mit Handstempel "HARNDEN & Co of Liverpool Have Paid Postage to Liverpool '1/' TRANS-ATLANTIC '1/' TO BE COLLECTED '2/8' by HARNDEN & Co of US" versehen, ein schöner Brief mit besonders klaren Abschlag des seltenen Forwarder-Stempels

Los-Nr.5168

Erhaltung

(6)

Katalog-Nr.1

Ausruf500 €
Zuschlag700 €

1847, Franklin 5C. braun, farbfrisch und dreiseitig gut gerandet mit blauem Roststempel und nebengesetztem EKr. "BATTLEBORO SEP 28" auf Briefvorderseite nach Fürstenau mit L2 "ENGLAND ÜBER BREMEN", ab Boston per "Britannia" der Cunard-Linie nach Liverpool, in London mit "1/6" belastet, in Cuxhaven "12" (Ggr) fremdes Porto notiert und anschließend "14+2" Ggr. als Empfängerporto vermerkt, die Marke mit senkrechtem Bug, sonst gute Erhaltung, das zweitfrüheste bekannte Datum einer Teilfrankatur der 1. Ausgabe der USA nach Deutschland, Fotoattest PF (2012)

Los-Nr.5169

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf120 €
Zuschlag110 €

1849, (14. Jan. bzw. 24. April), Faltbriefhülle bzw. Kuvert ab "EMDEN" aus gleicher Korrespondenz nach Baltimore, der frühere Brief aus der sogen. "Restored-Rate-Period", der spätere bereits unter dem neuen Postvertrag befördert, kleine Einrisse/Altersfleckchen, ein schönes Paar

Los-Nr.5170

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf200 €
Zuschlag280 €

1849, (16. Juli) Faltbrief (Seitenklappen fehlend) ab "MÜNDEN 16/6" nach Macassar in Celebes, Niederländisch-Indien mit L1 "FRANCO" sowie rotem EKr. "PAID 22 JU 1849", bei Ankunft blauer Ra2 "LANDMAIL PORT:" mit handschriftlicher Eintragung "160" abgeschlagen, eine sehr seltene Destination

Los-Nr.5171

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag90 €

1850, (30. Jun) Briefkuvert ab "NEW ORLEANS JUN 30" mit nebengesetzten roten L2 "PAID 5" bzw. "9 4/12 ENGLAND ÜBER BREMEN" nach Göttingen, dem Empfänger "11 1/3" (Ggr) belastet, oben links gering fleckig, sonst gute Erhaltung

 
Los-Nr.5172

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag230 €

1852, (10 Januar) Vierfach schwerer Faltbrief ab "ADELAIDE JA 10 1852" nach Hannover mit Leitstempel "ENGLAND ÜBER BREMEN" und entsprechend austaxiert "4/8" (4sh.8p) bzw. "37 1/3", einige nicht störende Büge, etwas altersfleckig, sonst gute Erhaltung

Los-Nr.5173

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag220 €

1852, (21. Feb.) Faltbrief geschrieben in Tepic ab "VERA-CRUZ MR 8 1852" mit Leitvermerk "P. R. Mail Steamer" und Leitstempel "ENGLAND ÜBER BREMEN" nach Lüneburg, von dort weitergeleitet nach Winsen mit ausgewiesenem Gesamtporto von "22 2/3" Ggr., gute Erhaltung

Los-Nr.5174

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag240 €

1852, (13 März) Faltbriefhülle ab "ADELAIDE MR 13 1852 SOUTH-AUSTRALIA" mit Leitvermerk "via Melbourne" und rotem Leitstempel "9 4/12 ENGLAND ÜBER BREMEN" nach Clausthal, gute Erhaltung

Los-Nr.5175

Erhaltung

6

Katalog-Nr.7

Ausruf250 €
Zuschlag500 €

1853, (31 Mai) Victoria 3P. grün auf bläulichem Papier, farbfrisch, Schnittmängel mit Stempel auf Briefkuvert ab "SYDNEY MY 31" via Singapore mit Leitvermerk "per Steamer Shanghai" und "Germany via England" mit entsprechendem Leitstempel "ENGLAND ÜBER BREMEN", nach Isernhagen, der Umschlag einige Einrisse, sonst in guter Erhaltung

Los-Nr.5176

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag240 €

1853, (9. Juli) Faltbrief ab "ST. JOHN NEW BRUNSWICK JY 18 1853" mit Leitvermerk "p. Mail Steamer via Halifax" und Leitstempel "ENGLAND ÜBER BREMEN" nach Hannover mit ausgewiesenem Gesamtporto von "15" Ggr., gute Erhaltung

Los-Nr.5177

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag90 €

1845, (29 Nov.) Faltbrief geschrieben in New York mit Leitvermerk "Paid to Hannover, Per Steamer Via Liverpool Harnden Co." nach Hannover, über den Forwarder Harnden & Co. über ihre Büros in New York und Boston weitergeleitet, um per "Britannia" (2. Dez. Cunard) von Boston nach Liverpool verschifft zu werden; bei Ankunft in Liverpool rückseitig mit Stempel "rückseitig u.a. ""FORWARDED BY (SHIP) HARNDEN & CO. No 20 Water Street LIVERPOOL" versehen, gute Erhaltung