371. Auktion

24.-28. September 2019 in Wiesbaden

Seiten

Los-Nr.7217

Erhaltung

6

Katalog-Nr.D.Reich70

Ausruf200 €
Zuschlag340 €
1902, Pisa-Provisorium: Ansichtskarte "Takufort" (datier Colombo 23.7.) mit Stempel "KDMSP No. 2 14.7." und handschriftlich "5" nach Thorn, in Berlin frankiert mit Germania 5 Pfennig mit Stempel "BERLIN C2 28.7.02", Karte unten rechts mit Eckbug, sonst in guter Erhaltung
Los-Nr.7218

Erhaltung

6

Katalog-Nr.D.Reich85I

Ausruf150 €
Zuschlag160 €
1914, Germania 5 Pfennig, zwei Einzelwerte mit Stempel "LEUTKIRCH 21.JUL.14" auf Vordruckbrief über das Marinepostbüro Berlin an den Heizer Karl Wassermann der "S.M.S. Karlsruhe" und retour mit L1 "Zurück" und rückseitigem blauen L2 "Unbestellbar Marine-Postbüreau" und handschriftlichem Vermerk "Schiff gesunken" sowie vorderseitigem Eingangsvemerk vom 18.12.20". Die Karlsruhe sank am 4.11.1914 vor Trinidad, der Brief erreichte das Schiff nicht mehr, Rücksendung vermutlich erst nach einen Postaustausch 1920, Umschlag fleckig und mit Beförderungspuren, dafür komplett mit Inhalt
Los-Nr.7219

Erhaltung

0 4

Katalog-Nr.8HAN

Ausruf150 €
Zuschlagunverkauft
1914, 1 Fr. 25 C. auf 1 Mark dunkelkarminrot im Viererblock aus der linken unteren Bogenecke mit HAN "H 1204.15", postfrisch, links im Rand mit Falzrest, Marken und HAN tadellos (Mi. 900,-)
Los-Nr.7220

Erhaltung

0 8

Katalog-Nr.11IAHAN

Ausruf300 €
Zuschlagunverkauft
1916, 1 F.25 Cent auf 1 Mark, Wertangabe unterhalb der Sternlinie und Zähnungslöcher 26:17 im waagerechten Paar aus der linken unteren Bogenecke mit HAN "H 4326.18" und spiegelverkehrter Formnummer "9" rechts, postfrisch, tadellos, sehr selten, signiert Dr. Hochstädter BPP (Mi. 1.500,-)
Los-Nr.7221

Erhaltung

6

Katalog-Nr.P2u.a.

Ausruf80 €
Zuschlag110 €
1916, Doppelkarte 5 Pfg. mit Zufrankatur 2 1/2 Pfg. von "LIBAU 15.9." via Königsberg mit Zensur-Ra3 an eine Feldpostadresse in Westheim, Pfalz, Antwortteil anhängend zurück mit Zufrankatur Bayern 2 1/2 auf 2 Pfg. von "WESTHEIM Pfalz 25.9.16" mit Text nach Libau, gute Erhaltung
Los-Nr.7222

Erhaltung

6

Katalog-Nr.D.Reich87

Ausruf100 €
Zuschlag100 €
1918, Germania 20 Pfennig mit russischem Stempel "SIMFEROPOL 19.10." auf Brief mit Zensurverschlußstreifen links (rückseitig fast komplett entfernt) nach Berlin, kleine Spuren, seltene Post aus der von deutschen Truppen besetzten Krim
Los-Nr.7223

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1a,P2,Esland 2B

Ausruf80 €
Zuschlag500 €
Estland Freimarke 15 K. hellblau geschnitten mit Stempel "TARTU 6.12." auf Formblatt Ober Ost Ganzsachenkarte 7 1/2 Pfg. mit Zufrankatur 2 1/2 Pfg. bedarfsgebraucht von einem Deutschen mit Absenderangabe aus Dorpat via Königsberg mit zwei verschiedenen Zensurstempeln nach Berlin, nicht häufiger Beleg aus der Übergangszeit
Los-Nr.7224

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag700 €
1919, provisorisches Telegramm-Aufgabeformular aus Deko, frankiert mit vorderseitig Germania 5 Pfennig und rückseitig 10 Pfennig (neun Werte in Einheiten), je mit violettem L1 "Deko (Kowno)" als Entwerter, adressiert an einem Unteroffizier der Prov. Amt. Reichswehr Brigade 28 in Zeihain, vorderseitig mit Vermerk "Geb. bezahlt" und Gebührenangabe 1,15 M. (10 Pfennig zu wenig frankiert), ein Wert mit Eckfehler, sonst in guter Gesamterhaltung, signiert Pieper BPP mit Fotobefund (1982) 
Los-Nr.7225

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag700 €
unfrankierter Brief mit vorderseitiger Absenderangabe "....Quarantänelager Ralsumägi bei Reval, Estland" als Kurierbrief nach Berlin, dort mit Germania 15 Pfennig frankiert und mit Stempel "BERLIN W8 KURIERSTELLE 15.9.19" als Ortsbrief versendet, vorderseitig mit violettem L3 "Geprüft Auswärtiges Amt in Berlin", Umschlag oben winzig beschnitten und leichte Beförderungsspuren, selten
Los-Nr.7226

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf200 €
Zuschlag420 €
Deutsches Reich 2 Mark im senkrechten Paar, Einzelwert 1 Mark sowie waagerechter 10er-Block und senkrechtes Paar 10 Pfennig je mit L2 "Gen.Bev. Kowno" als Entwerter als Gebührenerhebungsnachweis auf einer Telegrammdurchschrift für zwei Telegramme vom 18.9. und 19.9.19, Faltspuren und ein Wert mit Eckfehler, sonst in guter Gesamterhaltung, seltene Variante
Los-Nr.7227

Erhaltung

6

Katalog-Nr.P1

Ausruf120 €
Zuschlag440 €
1918, Ganzsachenkarte 20 Pfg. auf 5 Kop. mit Notempel-L1 "DORPAT" bedarfsgebraucht mit Zufrankatur Germania-Aufdruckausgabe 7 1/2 Pfg. mit Stempel "RIGA 20.3." nach Berlin und retour, vorderseitig mit handschriftlichem Zensur-Vermerk "geprüft" in rot mit Paraphe, violetter Ekr. "R" von Riga und Ra3 von Königsberg, gute Erhaltung, signiert Vossen und Dr. Hochstädter BPP
Los-Nr.7228

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf200 €
Zuschlag2.000 €
Stadtpost Riga: 1918, Ortsbrief mit Briefstempel der Stadt-Hauptkasse mit Ra4 "Stadt-Post-Riga Eing.....(25.II) 1918.....Empfänger..." sowie Gebührenstempel "10 Pfennig.", Umschlag einmal senkrecht gefaltet und links mit Klammerspur, sonst in einwandfreier Erhaltung, sehr selten, vermutlich einmalig, Abbildungsstück im Lettland-Handbuch (Seite 102)
Los-Nr.7229

Erhaltung

6

Katalog-Nr.DP Polen P5

Ausruf100 €
Zuschlag100 €
Stadpost Wilna: 1917, DP Polen Ganzsachenkarte 7 1/2 Pfennig bedarfsgbraucht von "WARSCHAU 23.9." mit violettem Zensur-Ra3 "Geprüft Milit. Postüberwachungsstelle Gen. Gouv. Warschau" und Ekr. "B" von Bialystok nach Wilno mit Gebührenstempel "10 PF GEBÜHR", sehr seltene Kombination, signiert Petriuk BPP mit Fotoattest (1989)
Los-Nr.7230

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag650 €
1918, 15 Pfennig schwarzviolett mit Stempel "WILNA 10.9." auf Ortsbrief mit violettem Zensurstempel "W" und Gebührenstempel der Stadtpost "10 PF. GEBÜHR", retour mit rückseitigem, handschriftichen Vermerk und sehr seltenem Ra3 "Empf. nicht zu ermittteln/Postverteilung des Mil.-Kreisamts Wilna-Stadt", leichte Beförderungspuren
Los-Nr.7231

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1

Ausruf200 €
Zuschlag500 €
1918, Gebührenmarke 30 Pfennig und Germania 10 Pfennig mit Stempel "SLUTZK 7.9." auf bedarfsgebrauchter Postkarte mit Zensurstempel "W" (Wilna) nach Antopol, gute Erhaltung, selten, signiert Dr. Hochstädter BPP und Mikulski mit Fotoattest (1988) (Mi. 850,-)
Los-Nr.7232

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2

Ausruf350 €
Zuschlag650 €
Gebührenmarke 60 Pfennig und Germania 20 Pfennig je mit Stempel "BORYSOW 31.8." auf Bedarfsbrief mit Zensurstempel "W" (Wilna) nach Roslo und retour mit handschriftlichen Vermerken und Bestellungsstempel, gute Erhaltung, selten, signiert Mikulski mit Fotoattest (1988) (Mi. 1.000,-)
Los-Nr.7233

Erhaltung

Katalog-Nr.3F

Ausruf250 €
Zuschlag280 €
1915, 10 Pfennig mit Aufdruckfehler "Russisch-Po" statt "Russisch-Polen", sauber gestempelt, tadellos, sehr dekorativer und seltener Aufdruckfehler, signiert Mikulski mit Fotoattest: "...Sehr interessanter Aufdruckfehler, der mir bis heute nicht bekannt war" (1985)
Los-Nr.7234

Erhaltung

6

Katalog-Nr.4

Ausruf100 €
Zuschlag360 €
1916,20 Pfennig mit Stempel "LODZ 3.11.16" für die Verzollungsgebühr rückseitig auf Paketkarte von "LEIPZIG-EURTRITZSCH 28.10.16" mit fehlerhafter 1 Mark karminrot  via Warschau mit rotem Zensurstempel "Verwaltungschef beim Gen.-Gouv. Warschau Presseabteilung/Zensurstelle D" und Skalmierzyce mit vorderseitigem grünem Zollzettel "...(2) M....Pf..vom Empfänger einzuziehen" und rückseitig rosafarbigem Zettel "Verzollungsgebühr: 20 Pf.", selten
Los-Nr.7235

Erhaltung

6

Katalog-Nr.15

Ausruf100 €
Zuschlag340 €
40 Pfennig mit Fremdentwertung "BERLIN 19.3.16" als portogerechte Einzelfrankatur auf Eilboten-Feldpostbrief mit Brief- und Absenderstempel aus der Festung Modlin, vermutlich mit Kurier nach Berlin transportiert und dann über die Rohrpost nach Charlottenburg versendet mit Ankunftsstempel "CHARLOTTENBURG 19.3.10. 6.40" und rückseitigem handschriftlichem Vermerk "Beschädigt eingegangen..." sowie oben und unten mit Postamt-Siegelmarken verschlossen, sehr ungewöhnliche Verwendung
Los-Nr.7236

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2,6,9

Ausruf80 €
Zuschlag180 €
CZENSTOCHAU: 1916, Aufdruckausgabe 5 Pfennig (6), 2 1/2 Pfennig und 7 1/2 Pfennig je mit Stempel "WARSCHAU 25.9.16" auf Eilboten-Firmenbrief mit Ra2 "Geprüft Postüberwachungsstelle Warschau" nach Czenstochau mit zweisprachigem Stadtpoststempel vom 30.9. und Zustellgebührenstempel "Porto...Pf." mit handschriftlichem Portovermerk "24", Marken zum Teil mit kleinen Fehlern durch Randklebung, sonst in guter Gesamterhaltung, selten
Los-Nr.7237

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf100 €
Zuschlag100 €
1917, DP Polen Aufdruck-Ganzsachenkarte 7 1/2 Pfennig mit Stempel "CZENSTOCHAU 23.2.17" und zweisprachigem Stadtpoststempel vom 30.2. nach Donuminow und retour mit Stadtpoststempel vom 2.3. und sehr seltenem Zustellgebührenstempel "S.B.A. 3 kop. M.U.P" (Handbuch Nr. 10), gute Erhaltung
Los-Nr.7238

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1-2

Ausruf80 €
Zuschlag80 €
1917, Adler 2 und 4 Grosze mit Stadpoststempel "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT PRZEDBPORZ, KREIS KONSK..." auf R-Drucksachenumschlag von "WARSCHAU 18.12." mit Germania-Aufdruckausgabe 3 und 20 Pfennig und Zensur-Ra3, kleine Randspuren
Los-Nr.7239

Erhaltung

6

Katalog-Nr.1

Ausruf80 €
Zuschlagunverkauft
2 Grosze, Type 3 mit Stadpoststempel "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT PRZEDBPORZ, KREIS KONSK 26.XII.17" auf kleinformatigem Drucksachenumschlag von "WARSCHAU 22.12." mit Germania-Aufdruckausgabe 3 Pfennig und Zensur-L1, Umschlag rückseitig oben mit kleinen Randfehlern, sonst in guter Gesamterhaltung
Los-Nr.7240

Erhaltung

6

Katalog-Nr.2I

Ausruf500 €
Zuschlag5.000 €
1916, Stadpostmarke 20 Fen graublau/schwarzbraun, Aufdrucktype Ia in rotlila mit Aufdruckbesonderheit "Kontrollaufdruck links und oben", entwertet mit violettem L1 "ZAWIERCIE" auf R-Vordruckbrief vom Entomologen Juljusz Izaak mit Germania-Aufduckausgabe 10 und 20 Pfennig mit Stempel "SOSNOWICE 11.1." nach Warschau mit Zensur-Ra2 "Geprüft/Postüberwachungsstelle Warschau", Umschlag einmal senkrecht gefaltet und Zufrankatur 10 Pfennig mit senkrechtem Durchriss vor dem Aufkleben, sonst in guter Gesamterhaltung, Absender ist der Entwerfer der Stadtpostmarken Juljusz Izaak, sehr selten, Fotoattest Jungjohann BPP (1987) (Mi. 2.500,- +)
Los-Nr.7241

Erhaltung

6

Katalog-Nr.

Ausruf150 €
Zuschlag160 €
SIEDLCE: 1918, "10 Magistrat Siedlce/Poczta Miejska", roter Ra2 klar auf österr. Feldpost-Ganzsachenkarte 8 Heller mit Zufrankatur 2 Heller orange von "RODOM K.u.K. ETAPPENPOSTAMT 12.X.18" mit Zensur-L3 und vorderseitigem, roten L1 "Etappengebiet...(Bialo)", gute Erhaltung, sehr selten, bisher nur wenige Belege mit diesem Zustellgebührenstempel bekannt
Los-Nr.7242

Erhaltung

6

Katalog-Nr.11b

Ausruf150 €
Zuschlag300 €
1918, 25 Bani auf 20 Pfennig dunkeliolettblau im waagerechten 8er-Streifen mit Stempel "MIZIL 20.SEP.918" rückseitig auf provis. Telegramm-Aufgabeformular mit vorderseitigem Text in Rumänisch und handschriftlicher Telegramm-Nummer, sehr gute Erhaltung, selten, signiert Pieper BPP
Los-Nr.7243

Erhaltung

0 4

Katalog-Nr.1-4II

Ausruf100 €
Zuschlagunverkauft
1918, Aufdruck-Ausgabe 10-30 Pfennig komplett im Unterrand-Viererblocksatz, Marken postfrisch, jeweils im Rand mit Falzresten, ein Wert 15 Pfennig mit Zahnfehler, sonst tadellos, meist signiert Dr. Hochstädter BPP (Mi. 640,- +)
Los-Nr.7244

Erhaltung

0

Katalog-Nr.1IIa,2a

Ausruf100 €
Zuschlag110 €
10 Pfennig karminrot und 15 Pfennig schwarzgrauviolett, jeweils postfrisch, tadellos, signiert Dr. Hochstädter BPP (Mi. 500,-)
Los-Nr.7245

Erhaltung

6

Katalog-Nr.7

Ausruf80 €
Zuschlag80 €
1920, 40 Pfennig mit Stempel "MILKEN 4.4.20" auf Postanweisung nach Loetzen mit vorderseitigem Ankunftsstempel, übliche Lochung links, sonst in guter Gesamterhaltung, signiert Zirkenbach
Los-Nr.7246

Erhaltung

5

Katalog-Nr.17x

Ausruf250 €
Zuschlagunverkauft
1920, 50 Pfennig mit Stempel "MARIENWERDER 6.4.20" mit Falz auf Briefstück replaziert, kurzer Zahn oben, sonst in tadelloser Erhaltung, frühe Verwendung vor der dem Ersttag, signiert Mikulski mit Fotoattest (1982) und Fotobefund Brock BPP (2019) (Mi. 1.000,-)
Los-Nr.7247

Erhaltung

0

Katalog-Nr.18P1

Ausruf80 €
Zuschlag130 €
75 Pfennig Probedruck mit rotem Aufdruck, Randstück, postfrisch, tadellos, signiert Landré mit Feldbestimmung und Dr. Hochstädter BPP und Fotobefund Bock BPP (2019) (Mi. 250,-)
Los-Nr.7248

Erhaltung

0

Katalog-Nr.24AIa,24AIb,24BIa,24BIIa

Ausruf100 €
Zuschlag90 €
3 Mark auf 3 Pfennig, zwei senkrechte Paare mit den Aufdrucktypen "AIb + AIa" bzw. "BIa + BIIa", postfrisch, tadellos, signiert Dr. Hochstädter BPP (Mi. 430,- +)
Los-Nr.7249

Erhaltung

0

Katalog-Nr.24AIa,24BIb,24AIIIa

Ausruf100 €
Zuschlag110 €
1920, 3 Mark auf 3 Pfennig im waagerechten 3er-Streifen mit den Aufdrucktypen "AIa + BIb + AIIIa", postfrisch, tadellos, signiert Dr. Hochstädter BPP (Mi. 410,- +)
Los-Nr.7250

Erhaltung

1

Katalog-Nr.6F

Ausruf500 €
Zuschlagunverkauft
1920, Germania 10 Pfennig im senkrechten Randpaar, obere Marke mit blauem Handstempel, untere Marke ohne, sauber ungebraucht, tadellos, signiert Mikulski mit Fotoattest (1984) (Mi. für postfrisch 5.500,-)
Los-Nr.7251

Erhaltung

0 4

Katalog-Nr.14aI

Ausruf800 €
Zuschlag1.150 €
1920, Germania 60 Pfennig purpurlila mit Aufdrucktype I im Unterrand-9er-Block, postfrisch, tadellos, jeder Wert doppelt signiert A. Burger BPP (Mi. 6.750,-)
Los-Nr.7252

Erhaltung

6

Katalog-Nr.16IA

Ausruf150 €
Zuschlagunverkauft
80 Pfennig, Aufdrucktype I mit Aufdruckfehler "senkrecht geteilter Balken", sauber mit Stempel "SAARBRÜCKEN 3 22.3.20" auf Briefstück, signiert Dr. Dub und Fotoattest Burger BPP (1983) (Mi. 900,-)

Seiten