379th Auction

19-24 September 2022 in Wiesbaden

Pages

Lot no.73

Condition

6

Catalogue no.14

Opening1.500 €
Sold for1.500 €

10 Grote schwarz, farbfrisch und bis auf minimale Unregelmäßigkeiten einwandfrei gezähnt, mit sauber aufgesetztem Rahmenstempel "BREMEN 3 8" (1867) auf Briefhülle nach New York. Die Marke war zur Kontrolle gelöst, schöne und sonst einwandfreie Erhaltung. Signiert Ernststock und A.Diena, Fotoattest Neumann BPP (2022)

Provenienz: Sammlung Tomasini (16. Kruschel-Auktion, 1982)

Lot no.74

Condition

3

Catalogue no.1

Opening200 €
Sold for380 €

½ Schilling schwarz, allseits breitrandig und farbfrisch, entwertet durch Ovalstempel "HAMBURG 15/1 64", tadellos. Fotoattest Huylmans BPP (2022)

 

Lot no.75

Condition

3 5

Catalogue no.3

Opening200 €
Sold for280 €

2 Schilling rot, drei Einzelwerte, alle voll-bis  breitrandig und farbfrisch, entwertet durch Strichstempel, kreuzweise aufgesetzten Strichstempel bzw. Wellenstempel von Ritzebüttel, tadellos. Je Kurzbefund Huylmans BPP (2022)

 

Lot no.76

Condition

3

Catalogue no.5b

Opening400 €
Sold for900 €

4 Schilling bläulichgrün, allseits breitrandig und farbfrisch, sauber entwertet durch Strichstempel, tadellos. Fotoattest Huylmans BPP (2022)

Provenienz: 60. Corinphila-Auktion (1978)

Lot no.77

Condition

3

Catalogue no.5b

Opening300 €
Sold for300 €

4 Schilling bläulichgrün, allseits breitrandig und farbfrisch, sauber entwertet durch Strichstempel, an winziger Stelle etwas Fremdmasse im äußeren Oberrand, sonst tadellos. Fotoattest Huylmans BPP (2022)

Provenienz: 45. Stock-Auktion (1930), 43. Corinphila-Auktion (1956)

 

 

Lot no.78

Condition

6

Catalogue no.2

Opening500 €
Sold forUnsold

1 Schilling braun, allseits breitrandig und farbfrisch, mit sauber aufgesetztem Strichstempel und nebengesetztem Ovalstempel "HAMBURG 11/5.61" auf Briefhülle nach Bergedorf mit Ankunftsstempel. Bis auf minimalste Altersfleckchen am Oberrand der Marke tadellos (Die Hülle rückseitig leichte Altersspuren). Ein sehr attraktiver Brief. Signiert Alberto Diena und Fotoattest Huylmans BPP (2022)

Lot no.79

Condition

6

Catalogue no.3

Opening500 €
Sold forUnsold

2 Schilling rot, voll- bis breitrandig, mit Vorausentwertung durch Wellenstempel von Ritzebüttel auf Briefhülle mit sauber nebengesetztem Einkreisstempel "RITZEBÜTTEL 30/3 62" nach Hamburg mit Ankunftsstempel vom nächsten Tag. Leichte Reinigung- bzw. Altersspuren, sonst tadellos. Signiert Dietrich, Fotoattest Huylmans BPP (2022)

Lot no.80

Condition

6

Catalogue no.3

Opening300 €
Sold for300 €

2 Schilling rot, voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem Strichstempel auf kleiner Briefhülle mit sauber nebengesetztem Schmetterlingsstempel "HAMBURG 3 DEC. 1859" nach Lübeck mit Ausgabestempel. Leichte Patina und stärkere Brieffaltung außerhalb der Frankatur, sonst tadellos. Fotoattest Huylmans BPP (2022)

Lot no.81

Condition

6

Catalogue no.4

Opening500 €
Sold for540 €

3 Schilling preußischblau, voll- bis breitrandig und farbfrisch, mit sauber aufgesetztem Strichstempel und nebengesetztem Schmetterlingsstempel "HAMBURG 29 SEP 1859" auf komplettem Faltbrief nach Bremen mit Ankunftsstempel. Schöne und einwandfreie Erhaltung. Ein attraktiver Brief. Signiert Pfenninger und Pröschold , Fotoattest Huylmans BPP (2022)

Lot no.82

Condition

6

Catalogue no.6+GB10

Opening2.000 €
Sold for3.800 €

7 Schilling gelblichorange, farbfrisch und allseits breitrandig, mit sauber aufgesetztem Strichstempel und nebengesetztem roten "HAMBURG PAID OCT 19 1861" auf Briefhülle nach Newark in Großbritannien, hier umadressiert nach Leeds und neu frankiert mit 1854, 1 P. rot, entwertet durch Duplex "NEWARK OC 21 61". Die 7 Schilling winzige Eckknitter außerhalb des Markenbildes, sonst bis auf leichte Altersspuren in der Briefhülle tadellose Erhaltung. Fotoattest Huylmans BPP

Provenienz: 83. Edgar Mohrmann-Auktion (1955) 47. Larisch-Auktion (1957) Edgar Kuphal (142. Corinphila-Auktion, 2005)

Lot no.83

Condition

6

Catalogue no.7

Opening60.000 €
Sold for180.000 €

9 Schilling orangegelb, vier Einzelwerte, einer unten gut voll, sonst alle breitrandig und sehr schön farbfrisch, mit sauber aufgesetzten Strichstempeln und nebengesetztem roten "HAMBURG PAID APRIL 6 1859" auf Faltbrief der 2. Gewichtsstufe über Aachen und Liverpool nach New York mit vorderseitigem "N.YORK Br. PKT. 60". Durch die rechts klebende Marke verläuft ein senkrechter Briefbug sowie eine leichte, schräge Papierwellung, sonst tadellose und sehr schöne, frische Erhaltung. Größte bekannte Mehrfachfrankatur dieser Marke und die höchste registrierte Frankatur der geschnittenen Ausgabe. Der wohl spektakulärste Brief der Hamburg-Philatelie. Signiert Friedl, Wien, Fotoattest Huylmans BPP (2022)

Provenienz: Sammlung Rothschild (Auktion Harmer, 1939), Alfred Caspary (H. R. Harmer, 1958) John Boker jr. (1988)

Lot no.84

Condition

6

Catalogue no.19

Opening100 €
Sold for320 €

7 Schilling bräunlichlila im waagerechten Paar, farbfrisch und gut gezähnt, mit sauber auf- und nebengesetztem blauen Doppelkreisstempel "HAMBURG ST. P. 10/10 66" auf Briefhülle der bekannten 'Wüstenkopf'-Korrespondenz nach London, Pracht. Fotoattest Huylmans BPP (2022)

Lot no.85

Condition

6

Catalogue no.19

Opening300 €
Sold for850 €

7 Schilling bräunlichlila im waagerechten 3er-Streifen, farbfrisch und gut gezähnt, mit sauber auf- und nebengesetztem blauen Doppelkreisstempel "HAMBURG ST. P. 17/11 66" auf Briefhülle der bekannten 'Wüstenkopf'-Korrespondenz nach London. Bis auf Reinigungsspuren in einwandfreier Erhaltung. Fotoattest Huylmans BPP (2021)

Lot no.86

Condition

6

Catalogue no.19

Opening5.000 €
Sold for14.000 €

7 Schilling bräunlichlila, waagerechter 5er-Streifen und Einzelwert, alle farbfrisch und bis auf einige geringe Zahnverkürzungen gut gezähnt, mit sauber auf- und nebengesetztem blauen Doppelkreisstempel "HAMBURG ST. P. 13/6 66" auf Briefhülle der 6. Gewichtsstufe aus der bekannten Westenholz-Korrespondenz (mit nicht abgeändertem Namen), nach London. Bis auf einige geringe Stockfleckchen in einwandfreier Erhaltung. Größte bekannte Mehrfachfrankatur einschließlich des größten bekannten Streifens dieser Marke. Fotoattest Huylmans BPP (2021)

Provenienz: John Boker jr. (1986)

Lot no.87

Condition

5

Catalogue no.1

Opening300 €
Sold for650 €

1 Gutegroschen auf graublau, senkrechtes Paar aus der rechten oberen Bogenecke mit klar senkrecht aufgesetztem Langstempel "AHLDEN" auf Briefstück, Luxus

Lot no.88

Condition

6

Catalogue no.1

Opening100 €
Sold for300 €

1 Gutegroschen auf graublau, farbfrisch und voll-bis breitrandig, mit sauber auf- und nebengesetztem Langstempel "ECHTE" auf Briefhülle nach Einbeck. Sehr schöne frische und tadellose Erhaltung.

Lot no.89

Condition

5

Catalogue no.2a

Opening150 €
Sold for240 €

1 Gutegroschen schwarz auf graugrün im senkrechten 3er-Streifen aus der linken oberen Bogenecke, voll- bis breitrandig, oben mit 3 mm, links mit 8 mm Bogenrand mit Reihenzählern "1" bis "3", sauber entwertet durch kleinen blauen Einkreisstempel "STADE 20/9". Die untere Marke unten etwas fehlerhaft, sonst einwandfrei. Ein sehr schönes Stück.

Lot no.90

Condition

6

Catalogue no.2a

Opening300 €
Sold for2.100 €

1 Gutegroschen schwarz auf graugrün, allseits überrandig mit Teilen von sieben Nachbarmarken, mit auf- und nebengesetztem kleinen blauen Einkreisstempel "LINGEN 9/3" auf komplettem Faltbrief 1856 nach Schierbach bei Obernkirchen in Schaumburg-Lippe mit Transit- und Ankunftsstempeln. Eine phänomenale Marke in einwandfreier Erhaltung auf unterfrankiertem aber unbeanstandetem Brief in den Postverein.

Lot no.91

Condition

6

Catalogue no.2

Opening10.000 €
Sold for58.000 €

1 Gutegroschen auf graugrün, senkrechtes Paar, allseits breitrandige rechte untere Bogenecke mit Reihenzählern "11" und "12", vorausentwertet mit Tintenstrichen und Rahmenstempel auf preußischer "Telegraphischer Depesche" nach Bremen, bei Aufgabe zusätzlich entwertet durch blauen Doppelkreisstempel "HANNOVER 26/8" (1852), dieser auch zusätzlich nebengesetzt. Rückseitig Ankunftsstempel vom nächsten Tag. Das rückseitige Verschlusssiegel ausgeschnitten, sonst sehr schöne frische und einwandfreie Erhaltung. Frankierte Telegramme von Hannover sind außerordentlich selten; von den Wappenausgaben haben wir insgesamt zehn Stück registriert, , jedoch kein weiteres auf preußischem Formular. Ein phantastisches Stück.

 Provenienz: Dr. Johannes Blahak (20. Götz-Auktion, 1981) John Boker jr. (1997)

Lot no.92

Condition

0 1

Catalogue no.3a,b,4,5

Opening1.000 €
Sold for1.000 €

1851, Postverein-Ausgabe 1/30 Thaler auf lachsfarben und auf himbeerrot, 1/15 Thaler auf blau und 1/10 Thaler auf gelb, alle sehr schön farbfrisch und gleichmäßig breitrandig, ungebraucht mit Originalgummi, die seltene 1/10 Thaler postfrisch. Ein besonders schöner vollständiger Satz in tadelloser Erhaltung. Jeder Wert Fotoattest Jäschke-L. BPP (2022)

Lot no.93

Condition

6

Catalogue no.3b,5

Opening500 €
Sold for2.900 €

1/30 Thaler auf himbeerrot und 1/10 Thaler auf gelb, schön farbfrisch und voll- bis breitrandig, mit sauber auf- und nebengesetztem blauen Doppelkreisstempel "GIEBOLDEHAUSEN 27/10" auf rekommandierter Briefhülle nach Silkerode mit nebengesetztem blauem "RECOMMANDIRT" sowie Rötelgitter. Sehr schöne und einwandfreie Erhaltung. Fotoattest Jäschke-L. BPP (2022)

Provenienz: Gaston Nehrlich (Eigentümerzeichen), John Boker jr. (1997)

 

Lot no.94

Condition

6

Catalogue no.3b

Opening150 €
Sold for650 €

1/30 Taler auf himbeerrot, voll-bis überrandig mit Teilen von drei Nachbarmarken, mit sauber auf- und nebengesetztem Doppelkreisstempel "VIENENBURG 29/10" (1855) auf Faltbrief nach Braunschweig. Ein Ausnahme-Stück in tadelloser Erhaltung.

Lot no.95

Condition

6

Catalogue no.4

Opening150 €
Sold for800 €

1/15 Taler auf blau, voll- bis überrandig mit Teilen von sieben Nachbarmarken, mit sauber auf- und nebengesetztem Doppelkreisstempel "LÜNEBURG 22/1" auf Briefhülle mit großem Teil des Inhaltes nach Schwerin. Die Hülle etwas umgefaltet und gering unfrisch, sonst einwandfrei. Signiert Kurt Maier, Berlin

Lot no.96

Condition

3 5

Catalogue no.7

Opening1.500 €
Sold for3.200 €

1/10 Taler eng genetzt, alle vier Bogenecken, alle voll-bis breitrandig mit vollen Bordüren-Rändern, sauber gestempelt, die unteren Ecken auf Briefstücken. Die linke untere Ecke mit Plattennummer 11 A., die rechte mit Jahreszahl "56.". Die rechte obere Ecke helle Stellen, , die rechte untere mit unauffälligem Bug und kleinem Einriss in der Bordüre, sonst einwandfrei. Ein attraktives und sehr seltenes Ensemble.

Lot no.97

Condition

5

Catalogue no.10a

Opening80 €
Sold for150 €

1/30 Taler rosa genetzt, linkes Randstück mit Bordürenrand, allseits gleichmäßig breitrandig auf Briefstück, sehr schön entwertet durch zentrisch aufgesetzten Doppelkreisstempel "GROHNDE 24/10", Luxus. Signiert Grobe

Lot no.98

Condition

5

Catalogue no.10a

Opening80 €
Sold for130 €

1/30 Taler rosa genetzt, rechtes Randstück mit Bordürenrand, voll- bis breitrandig auf Briefstück, sehr schön entwertet durch zentrisch aufgesetzten Einkreisstempel "HANNOVER …", Kabinett. Signiert Rappaporte und Metzer

Lot no.99

Condition

5

Catalogue no.10b

Opening1.500 €
Sold for2.900 €

1/30 Taler karmin genetzt, rechte untere Bogenecke, voll- bis breitrandig, rechts und unten mit vollen Bordürenrändern, unten mit Reihenzähler "10", mit sauber auf- und nebengesetztem Einkreisstempel "MÜNDEN 3/1" auf größerem Briefstück. Ein besonders attraktives und seltenes Stück aus einer Auflage des Jahres 1857. Fotoattest Berger BPP (1988)

Lot no.100

Condition

6

Catalogue no.10a

Opening5.000 €
Sold for19.000 €

1/30 Taler rosa genetzt, rechte untere Bogenecke, voll- bis breitrandig, rechts und unten mit vollen Bordürenrändern, unten mit Reihenzähler "10" und Jahreszahl "1856", mit sauber auf- und nebengesetztem Doppelkreisstempel "HANNOVER 29/6" auf kleiner Briefhülle nach Aglern bei Rodenberg mit rückseitigem Bahnpoststempel "BERLIN/MINDEN" und Ankunftsstempel. Bogenecken dieser Marke mit Jahreszahl sind große Seltenheiten, auf Brief haben wir kein weiteres Stück registriert. Signiert Rappaporte, Fotoatteste RPSL (1965) und Brettl/Schmidt (1982)

Provenienz:  Lars Amundsen (1969), John Boker jr. (1997)

Lot no.101

Condition

5

Catalogue no.12

OpeningMake an Offer
Sold for170 €

1/10 Taler orange genetzt, voll-bis breitrandiges Unterrandstück mit Reihenzähler "6" , mit sauber aufgesetztem Doppelkreisstempel "SCHARMBECK 30/6" auf Briefstück. Rechts unauffällige senkrechte Bugspur, sonst einwandfrei.

Lot no.102

Condition

5

Catalogue no.12

Opening200 €
Sold for520 €

1/10 Taler orange genetzt, voll- bis breitrandiges waagerechtes Paar, rechts mit vollem Bordürenrand mit Reihenzähler "7", mit sauber aufgesetztem Doppelkreisstempel "BEDERKESA 20/9" auf Briefstück. Schöne einwandfreie Erhaltung.

Lot no.103

Condition

6

Catalogue no.10a

Opening400 €
Sold for520 €

1/30 Taler rosa genetzt, waagerechter 3er-Streifen, voll- bis breitrandig unf farbfrisch, mit sauber aufgesetztem Einkreisstempel "GOSLAR 29/11" (1858) auf komplettem Brief nach Hamm. schärfere Brieffaltung außerhalb der Frankatur und beim linken Wert der Gummi etwas durchschlagend, sonst einwandfrei.

Lot no.104

Condition

6

Catalogue no.14a

Opening500 €
Sold for1.350 €

1 Gr. rosa, voll-bis breitrandig, mit sauber aufgesetztem blauem Doppelkreisstempel "HANNOVER 30 1" auf dekorativem, flächig bedrucktem Reklame-Briefkuvert von 'Hartmann's Hotel' nach Stadtallendorf mit Ankunftsstempel von Kreiensen. Die Marke in der rechten oberen Ecke etwas aufgefasert, das Kuvert gering fleckig und oben minimaler Randspalt. Derartige Reklame-Kuverts sind aus den altdeutschen Staaten sehr selten. Ein dekoratives Stück.

Lot no.105

Condition

5

Catalogue no.15H

Opening1.000 €
Sold for2.700 €

1859, 2 Gr. ultramarin, diagonal halbiert, linke untere Hälfte, farbfrisch und gleichmäßig vollrandig geschnitten, mit zentrisch und klar aufgesetztem Doppelkreisstempel "CATLENBURG 7/5" auf Briefstück. Eine besonders attraktiver Halbierung dieser Marke in tadelloser Erhaltung. Signiert Brettl und Hunziker, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (2022)

Provenienz: 64. Heinrich Köhler Auktion (1930)

Lot no.106

Condition

6

Catalogue no.14H

Opening20.000 €
Sold for34.000 €

1859, 1 Gr. rotkarmin, diagonal halbiert, linke obere Hälfte, farbfrisch und vollrandig geschnitten, mit zentrisch und klar aufgesetzter Taxziffer "2" auf komplettem Faltbrief mit handschriftlichem Aufgabevermerk "Carolinensyhl 13/11 59" nach Wittmund mit Ankunftsstempel vom selben Tag. Der Brief ist in den Faltungen teils getrennt und an einigen Stellen mit Falzen gestützt, sonst einwandfreie und frische Erhaltung. Ein außerordentlich attraktives Belegstück dieser seltenen Halbierung; mit der Entwertung durch den Taxstempel sind nur noch zwei weitere Briefe bekannt. Signiert Friedl Wien, Decker und Drahn, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (2022)

Provenienz: Sammlung Rothschild (H.R. Harmer 1939), 'Romanow' (6. Kruschel-Auktion, 1975), John Boker jr. (1998)

Referenz: Titelseite von Rolf Rohlfs 'Die Hannover-Halbierungen'

Lot no.107

Condition

3 4

Catalogue no.16a

Opening1.000 €
Sold for2.300 €

3 Groschen dunkelorangegelb im waagerechten 12er-Block, sehr schön farbfrisch und voll-bis breitrandig, sauber entwertet durch blauen Doppelkreisstempel "HANNOVER 1/5", tadellos, u. a. signiert Alberto Diena und Metzer

Lot no.108

Condition

6

Catalogue no.16a

Opening150 €
Sold for750 €

3 Groschen dunkelorangegelb, farbfrisch und voll-bis breitrandig, mit klar aufgesetztem blauen Einkreisstempel "JORK 24/5" (1861) auf komplettem Charge-Brief der zweiten Gewichtsstufe mit nebengesetztem roten "RECOMMANDIRT" nach Assel. Eine attraktive Einzelfrankatur in einwandfreier Erhaltung.

Pages